Hier ist eine Übersicht meiner Bühnenproduktionen der letzten Zeit. Ganz anders als beim spontanen Musikerfinden in Konzerten liebe ich beim Theater die Tiefe in der Vorbereitung und den Zauber, der enststeht, wenn am Ende alles zusammen kommt: Schauspiel, Musik. Licht, Bühne und Kostüme. Trotzdem versuche ich immer darauf zu achten, dass das Unvorhersehbare genügend Raum hat.

ZEITGEISTERBAHN

Opernhaftes Konzertspektakel von Mark Scheibe. Theater Freiburg, 2017.

"Begeisternd. Ein wahrhaftes Spektakel in fließender Symphonik."  Fabian Ober, Badische Zeitung.

Musikalische Leitung: Thomas Schmieger
Regie: Mark Scheibe  

Kostüme: Marc Wheeler
Philharmonisches Orchester Freiburg

Kinder- und Jugendchor Theater Freiburg

ALCINA

Oper von Georg Friedrich Händel mit zusätzlicher Musik von Mark Scheibe. Kammeroper Rheinsberg, 2016.

"Ein absoluter Publikumserfolg!"  Regine Buddeke, Märkische Allgemeine

Musikalische Leitung: Attilio Cremonesi 
Regie: Isabel Ostermann 
Kammerakademie Potsdam

HOLLYWOOD ON AIR: VERDACHT

Live-Hörspiel nach Alfred Hitchcocks Film "Suspicion" (2013-2016)
Schlossparktheater Berlin, Konzerthaus Wien, Bar jeder Vernunft (Berlin), ARD-Hörspieltage Karlsruhe. Regie: Regine Ahrem.
Hollywood on air verdacht live ho rspiel nach dem hitchcock klassiker

DIE STUNDE DA WIR NICHTS VONEINANDER WUSSTEN

Pfalztheater Kaiserslautern, Regie Christina Friedrich
"Stummes Welttheater von Peter Handke. Mark Scheibes Musik spiegelt Schmerz und starke Gefühle. Ein schöner Abend, der die Zuschauer an eigene Grenzen treibt. Eine Langsamkeit, die nicht jeder aushält." Elisabeth Maier, Theaterkritik

DER ZAUBERBERG

Theater Trier, Regie Christina Friedrich

„Ein gelungenes Experiment, ein Gesamtkunstwerk aus stimmiger Regie, tollen Schauspielern, eindringlicher Musik und einer faszinierenden Location.“ Christa Weber, Trierischer Volksfreund
"Mark Scheibes komplexe Musik legt Wunden offen." 
Elisabeth Meier, Theaterkritik
„Dem Theater Trier gelang ein Gesamtkunstwerk aus Schauspiel, Bildender Kunst, Kostüm, Musik, Regie und dem berührenden Gesang eines Countertenors.“ Eifel Kulturtage​ 
Zauberberg

DIE BREMER STADTMUSIKANTEN

Komponiert und in neue Worte gesetzt von Mark Scheibe.

Boreas Quartett Bremen, 2016.
In DIE BREMER STADTMUSIKANTEN erleben wir, dass Blockflöten nicht nur die tirilierenden Kapriolen eines angriffslustigen Hahns Gestalt werden lassen, sondern auch katzengleich schnurren und fauchen können. Wie ein Hund knurren und bellen werden sie und sogar kontrabasstief murmeln und knarzen, als hörte man den Esel im Stall. Dabei erzählen die vier Flötistinnen die Geschichte der Brüder Grimm in wenigen, neuen Worten. Unter diesem Titel spielt das BQB auch weitere Klassiker der Märchenwelt. In diesem unterhaltsamen und schnellen Konzertprogramm lernen die Zuschauer sämtliche Flöten kennen, die das BQB spielt: vom himmelhohen Sopranino bis zum höllentiefen Subbass.