Durch andere Augen gesehen zu werden und an diesem Blick dann teilhaben zu dürfen, das ist die Kunst der porträtierenden Photographen, die mich fasziniert. Der andere Blick, kann ein Geschenk sein, er kann entlarven oder schmeicheln, er kann etwas zeigen, was ich nicht sehe. Zum Glück habe ich die Freude, Sehenden mit besonderen Fähigkeiten zu begegnen. Hier ist eine Auswahl von Photographen, mit denen zu arbeiten eine Freude ist. 

Axel Martens ist den meisten von uns über das "Interview ohne Worte" im Magazin der Süddeutschen und über zahllose Titelbilder der großen deutschen Magazine bekannt. In der Nähe seines Zuhauses in Hamburg hat Axel mich photographiert und mit seinen Stop-Motion-Bildern im ehemaligen Bordell "Hotel Village" den Grundstein für das Musikvideo zu "Fremdgehen" geschaffen.

Claudia Kempf hatte nicht nur die Kanzlerin vor der Linse – sie ist mit ihrem Blick in den Vorstandsetagen zuhause und zeigt auch "Haie" menschlich. 

Mit Martin Peterdamm Zeit zu verbringen, heißt, sich einer leidenschaftlichen Gestaltungsvision hinzugeben und dabei jede Menge Spaß zu haben. Auf seiner Seite zeigt er auch einen faszinierenden sinnlichen Blick.

Mit einem Steinwayflügel im Berliner Atelier von Viktor Schanz herumzuspielen, war ein großer Spaß. Seitdem die DB Mobil ihn mit seiner Arbeit als Videograf porträtiert hat, kennt man den Bildermacher, der auch Musikvideos dreht.

 

 

© Martin Peterdamm 2021

© Axel Martens 2020

© Viktor Schanz 2019

© Claudia Kempf 2016

Live-Bilder von Jörg Sarbach