Foto: Axel Martens

Mark Scheibe verpasst mit seinem großem Orchester dem ganzen Unternehmen eine Kintopp-Atmosphäre aus der Stummfilmära. ”

— Bernd Noack, Der Spiegel über "Germania" an der Volksbühne

Mark Scheibe im offenen Hemd: bester Udo-Jürgens-Wiedergänger aller Zeiten!”

— Willi Winkler, Süddeutsche Zeitung

Champagner für alle' von Mark Scheibe überrascht mit einer überbordenden Lebensfreude, die in unserer schmerzensreichen Zeit bitternötig ist.”

— Ulrich Grunert — Schall-Magazin

Würde Tony Bennett auf deutsch singen, hätte er dieses Album gemacht.”

— Heiner Knapp, Radio Berlin über "Lieder für den späten Abend"

Ein brillanter Unterhalter!”

— Cathrin Bonhoff, RBB-Abendschau

Nach einem Mark Scheibe-Konzert geht man mit einem Lächeln im Gesicht nach Hause.”

— Bärbel Radisch, Weser Kurier

Wie ein Sog erfassen die Jazz-Rhythmen und die an Großstadt-Rauschen erinnernden Klangschichtungen die Zuhörer in „Club Fatima“, das die Bläsersolisten der Deutschen Kammerphilharmonie Bremen virtuos zum Leben erwecken.”

— Horst Hollmann, NWZ, über die symphonische Dichtung "Club Fatima"

Villa Vivaldi transportiert viel Gefühl, ohne in Kitsch oder Neo-Klassik zu versinken. Hier wird der Moderne die Schwere genommen.”

— Ulrike Klobes, Deutschlandfunk über Mark Scheibes Komposition "Villa Vivaldi"